Mess- und Ortungstechnik. Made in Germany.


Drucken

Teilentladungsdiagnose

MV DAC-30

Prüf- und Diagnosesystem für Mittelspannungskabel

Die MV DAC-30 ist eine DAC (gedämpfte Wechselspannung) Teilentladungsprüfanlage mit einer Spitzenspannung von 30 kV. Die Prüfanlage ist ideal für die Qualitätskontrolle von neu verlegten Kabeln geeignet. Zusätzlich – um ungeplante Netzausfälle zu verhindern – kann die Anlage verwendet werden, um den Zustand von gealterten Kabeln zu analysieren.

Die Hauptanwendung des MV DAC-30 Test-Sets ist die Erkennung, Bewertung und Lokalisierung von TE-Fehlstellen in der Isolierung und den Garnituren aller Arten von Mittelspannungskabeln. TE-Aktivität ist ein Indikator für sich anbahnende Defekte in der Isolierung und den Garnituren, die weithin als eines der besten “Frühwarnsysteme” dafür gilt, Alterung/Schwachstellen in MS- und HS-Kabeln zu erkennen.

Vorteile:

  • Sicherer Betrieb dank berührungssicherem Metallgehäuse mit integrierter Spannungsquelle und TE-Detektor
  • Verwendet die bewährte gedämpfte Wechselspannung für TE-Messungen (gem. IEC 60270)
  • Echtzeitauswertung und Anzeige der Messergebnisse
  • Dank zweiteiligem Aufbau einfach zu transportieren


  • MV DAC-30